Nationale und internationale Wettkämpfe für Studierende

Wettkampfsport

Wir ermöglichen den Studierenden die Teilnahme bei den Meisterschaftsveranstaltungen des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh) und weiteren nationalen und internationalen studentischen Wettkämpfen.

Gehe für die Universität Stuttgart bei nationalen und internationalen studentischen Meisterschaften an den Start!

Du hast Lust in einer Sportart für die Universität Stuttgart an einem Wettkampf teilzunehmen? Dann starte bei einer Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) und messe dich mit Studierenden von anderen Hochschulen aus ganz Deutschland! Hier kannst du dein Talent unter Beweis stellen und den Titel „Deutsche/r Hochschulmeister/in“ nach Stuttgart holen!

In nahezu jeder denkbaren Sportart werden jährlich Hochschulmeisterschaften in ganz Deutschland ausgetragen. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) stellt hierfür jedes Semester ein Wettkampfprogramm zusammen. Der Zeitraum beträgt für einen Wettkampf meist zwischen einem und drei Tagen. Auch um den Wettkampf herum wird von den ausrichtenden Universitäten meist ein spannendes Programm geboten, das du nicht verpassen solltest. Denn natürlich darf auch der soziale Austausch bei solch einer Veranstaltung nicht vernachlässigt werden – Knüpfe zahlreiche Kontakte zu Studierenden anderer Hochschulen, die sich für dieselbe Sportart begeistern und lernt neue Leute kennen!

Du bist kein/e einzel Sportler/in und willst in deiner Sportart und oder auch im Team an den Start gehen? Deine Mannschaftskolleginnen und -Kollegen studieren aber an einer anderen Stuttgarter Hochschule? Kein Problem! Gemeinsam mit der DHBW Stuttgart, der HdM Stuttgart und der HfT Stuttgart haben wir eine Wettkampfgemeinschaft. Ihr könnt also ohne Probleme als WG Stuttgart bei der DHM an den Start gehen.

Interesse geweckt?
-  Erste Anlaufstelle für die wettkampfinteressierten Stuttgarter Studierenden ist das Sportreferat des Allgemeinen Hochschulsport. Es organisiert für dich die Teilnahme an adh-Wettkämpfen und gewährt auf Antrag auch eine finanzielle Unterstützung (Meldegeld, Fahrtkostenzuschuss, Übernachtungspauschale bei mehrtägigen Wettkämpfen). 

Anmeldung und Teilnahme

Informationen, Ablauf der Anmeldung und weiteres haben wir hier für euch in einem Leitfaden und in den untenstehenden FAQs zusammengefasst.

Wettkampftermine und Fristen

Termine, Meldefristen und weitere Informationen finden sich auf der Seite des adh:

Internationale Wettbewerbe

FAQ

Bei Teamsporten sind alle Studierenden der Universität Stuttgart zugelassen. Studenten/Mitarbeiter anderer Stuttgarter Hochschulen können nur dann im Team der Uni Stuttgart am Wettkampf teilnehmen, wenn eine Wettkampfgemeinschaft zwischen den beiden Hochschulen besteht. Andernfalls führt dies zur Disqualifikation des Teams. Die Bildung einer Wettkampfgemeinschaft muss einmalig beim Allg. Dt. Hochschulsportverband beantragt werden. Hierfür ist ein entsprechender zeitlicher Vorlauf nötig. Die Bildung einer Wettkampfgemeinschaft ist spätestens 6 Wochen vor dem eigentlichen Wettkampf mit dem Hochschulsport abzustimmen. Für die Bildung einer Wettkampfgemeinschaft muss die jeweilige Hochschule Mitglied im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) sein. Zum derzeitigen Stand (11.04.2019) sind die DHBW Stuttgart und die HFT Stuttgart und die HdM Mitglied des AdH.

Die Anmeldung für nationale Wettbewerbe ist generell nur über das Sportreferat möglich! Eine Anmeldung zu den Studierenden-Weltmeisterschaften, sowie zur Sommer- und Winteruniversiade ist nicht möglich! Die deutschen TeilnehmerInnen werden durch den adh nominiert. Die Teilnehmer von Europäischen Hochschulmeisterschaften qualifizieren sich über eine erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Hochschulmeisterschaften.

Die übliche Vorgehensweise für die Teilnahme an Wettbewerben ist folgende:

1. Herraussuchen Wettbewerb und Termine

Die Wettkampftermine können dem Eventkalender des adh entnommen werden. Die Ausschreibungen zu den wichtigsten Wettkämpfe werden auch am schwarzen Brett des Hochschulsports im Eingangsbereich der Halle Allmandring ausgehängt.

2. Beachten der Meldefristen und Bearbeitungszeit

Für alle Wettkämpfe gibt es einen vom adh festgesetzten Meldeschluss. Für die Individualsportarten stehen die jeweiligen Meldefristen im adh - Veranstaltungskalender. In den Sportarten Basketball, Fußball, Handball und Volleyball sind für eine Teilnahme an den Deutschen Hochschulmeisterschaften zunächst die Qualifikationsturniere um die Baden-Württembergischen Hochschulmeisterschaften zu absolvieren. Der Meldeschluss hierfür ist der 15. November eines jeden Jahres. Bitte beachtet diese Meldefristen und den Umstand, dass das Sportreferat nicht täglich besetzt ist. Die Bürozeiten sowie die Kontaktdaten sind auf der Homepage nachzulesen.

3. Anmelden über Sportreferat des Hochschulsports

Hierfür muss das vollständig ausgefüllte Meldeformular für Mannschafts- bzw. Einzelsportarten rechtzeitig beim Sportreferat eingegangen sein. Bitte disziplinspezifische Daten unbedingt mit angeben (z.B. Gewichtsklasse Judo). Um eine fristgerechte Meldung gewährleisten zu können, muss das vollständig ausgefüllte Meldeformular spätestens 5 Werktage vor Meldeschluss beim Sportreferat eingegangen sein. Bei später eingegangenen Meldeformularen können wir eine erfolgreiche Anmeldung für den Wettkampf beim adh nicht garantieren.

4. Überweisen der Meldegeld/Übernachtungsgebühr/weitere Gebühren

Erst mit Überweisung der jeweiligen Anmeldegebühr an den Veranstalter ist die Anmeldung komplett. Oft muss dieses direkt vor Ort entrichtet werden. Diese Kosten sind vom Teilnehmer zunächst selbst zu tragen und werden nach Teilnahme vom Hochschulsport erstattet. Bitte lese zur Kostenerstattung auch die weiteren Abschnitte sehr genau durch.

Nach erfolgter Anmeldung ist mit dem Hochschulsport die Anreise zum Veranstaltungsort abzustimmen (Reiseplanung). Generell sollte die Anreise in Fahrgemeinschaften mit Privat PKWs erfolgen. In bestimmten Fällen ist auch eine Zug- oder Busanreise möglich. Reisekosten ohne vorherige Absprache werden nicht erstattet.

Ist der Meldeschluss noch nicht vorrüber, ist eine Abmeldung generell möglich. Ein Rücktritt von einem Wettkampf nach Meldeschluss ist nicht möglich!

Bei Nichtantritt eines Wettkampfes erhebt der Veranstalter ein sogenanntes Reuegeld. Dieses ist vom Teilnehmer zusätzlich zu den Meldegebühren zu übernehmen. Die entstandenen Gebühren werden dem Teilnehmer in Rechnung gestellt. Nur in begründeten Ausnahmefällen und gegen Vorlage eines Attests (z. B. bei Verletzungen, Krankheit, etc.) wird das Reuegeld teilweise vom Hochschulsport übernommen, sofern er im Vorfeld über den Nichtantritt informiert worden ist.

Nach Teilnahme am Wettbewerb müssen die Abrechnungsformulare (Download-Bereich) durch den Teilnehmer ausgefüllt  und zusammen mit den Quittungen im Hochschulsportbüro abgegeben werden.
Das Endabrechnungsformular muss bei jeder Abrechnung ausgefüllt werden. Den Abschnitt „wird vom Sportreferat ausgefüllt“ bitte frei lassen. Bei Teamveranstaltunge erfolgt Gesamtabrechnung zu Gunsten einer Person. Diese ist für die Verteilung des Zuschusses verantwortlich.

Die Abrechnung muss spätestens 3 Wochen nach dem Wettkampftag im Hochschulsport Büro abgegeben werden (inkl. aller Original- Quittungen). Andernfalls erfolgt keine Bezuschussung.

Wettkämpfe Inland

Meldegeld :
Das Meldegeld wird bei Wettkämpfen im Inland und Ausland komplett vom Hochschulsport übernommen. Die Originalquittungen oder die Überweisungsbestätigung ist der Abrechnung beizulegen.

Übernachtung :
Übernachtungskosten (vom Veranstalter angebotene Übernachtungsmöglichkeiten) werden übernommen. Sind in den Übernachtungskosten Verpflegungen (Frühstück, Grill-Abend, Pasta-Party) enthalten, entfällt der Verpflegungszuschuss. Kosten für Hotelübernachtungen werden nicht übernommen.

Verpflegung:
Bei mehrtägigen Wettkämpfen werden 7 € Tagegeld pro Wettkampftag bezuschusst, vorausgesetzt die Übernachtungskosten enthalten keine Verpflegungen. 

Bei eintägigen Wettkämpfen gibt es keinen Zuschuss. Zusätzliche An- und Abreisetage werden nur in Ausnahmefällen berücksichtigt.

Die Auszahlung des Verpflegungszuschusses erfolgt erst mit der Endabrechnung. Rechnnungen von Tankstellen, Restaurants können nicht abgerechnet werden.

Fahrtkosten:
Für Fahrten mit dem Privat PKW werden 0,20 €/km ab 3 Personen pro Auto erstattet. Fahrgemeinschaften müssen gebildet werden, so dass nicht ein Team von acht Personen mit fünf Autos zum Wettkampfort fährt. In solchen Fällen behalten wir uns vor, nur einen Teil der Fahrtkosten zu erstatten.

Für Fahrten mit einem Mietwagen muss dem Hochschulsport im Vorfeld eine Kostengegenüberstellung vorgezeigt werden. Diese beeinhaltet 2 Mietwagenangebote, sowie ein Vergleichsangebot der Deutschen Bahn. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die kostengünstigste Alternative verwendet wird. Benzinkosten werden, wie beim Privat-Pkw, mit 0,20 €/km ab 3 Personen pro Auto erstattet. Die Mietpauschale wird zu 50% erstattet.

Startet nur ein Teilnehmer der Universität Stuttgart bei einem Wettkampf, erhält dieser die Kosten für ein Bahnticket 2. Klasse erstattet.

Im Fahrtkostenformular ist die genaue Adresse des Ankunftsortes anzugeben. Für die Kilometerabrechnung ist als Abfahrts- und Ankunftsort nur die Universität Stuttgart Stadtmitte oder Vaihingen zulässig.

Zusätzliche Ausgaben für öffentliche Verkehrsmittel oder Taxi werden nicht erstattet.

Die Gesamtabrechnung erfolgt zu Gunsten einer Person. Diese ist für die Verteilung des Zuschusses verantwortlich.

Wettkämpfe Ausland

Fahrtkosten, Übernachtung und Verpflegung Ausland:
Wir übernehmen anteilig die Fahrtkosten für die Plätze 1 bis 3 des DHM/adh-Wettkampfes (entsprechende Siegerlisten sind beizulegen).

Teilnehmer erhalten für max. 3 Tage die Verpflegungspauschale in Höhe von 7 €. Die Übernahme von Übernachtungskosten ist mit dem Sportreferat im Vorfeld zu klären.

Abrechnung und Bericht

Schicke uns zusammen mit deiner Abrechnung doch bitte auch noch einen kleinen Bericht mit ein paar Bildern zu! 

Kontakt Wettkampfsport

Moritz Sauer
 

Moritz Sauer

Sportreferent (Anmeldung und Fragen zu Wettkämpfen)

Anna-Lena Fahl
M.Sc.

Anna-Lena Fahl

Kaufmännische Leitung

Zum Seitenanfang