Gratulation für die gute Leistung!

2. August 2018

Bericht über DHM Ultimate Frisbee in Kiel

Am 23. und 24. Juni 2018 bestritten 23 Teams die DHM in Kiel. Trotz langer Anreise waren wir hoch motiviert und freuten uns auf ein erfolgreiches Turnier. Ausgeschlafen und topfit traten wir die Gruppenphase an. Insgesamt standen uns am Samstag fünf Vorrundenspiele und abhängig von unserer Platzierung ein bis zwei Endrundenspiele bevor.

Im ersten Spiel spielten wir gegen eingespielte Würzburger, die die ersten Punkte für sich entscheiden konnten und den Vorsprung gut verteidigten, weshalb wir uns 6:8 geschlagen geben mussten. Für das erste Spiel war es dennoch eine solide Leistung, aber wir wussten, was es zu verbessern gab. Das zweite Spiel gegen Frankfurt fiel deutlicher aus. Bei zunehmenden Wind und aufgrund einer engen Zonenverteidigung der Frankfurter, verloren wir 3:13. Im dritten Spiel gegen Berlin fuhren wir unseren ersten Sieg mit 4:3 ein. Beide Teams hatten mit dem Wind zu kämpfen, wodurch es zu vielen „Turnover“ kam. Kurios war der letzte Punkt, der ganze 18 Minuten(!) lang ging; die Spielzeit betrug 35 Minuten. Die letzten beiden Spiele der Vorrunde verloren wir mit 6:7 gegen Kassel und 4:8 gegen Freiburg.

In der Zwischenzeit hat Berlin Würzburg geschlagen, weshalb es zu einem Dreiervergleich kam, den Berlin für sich entscheiden konnte. D. h., dass wir mit Würzburg in den unteren Bracket gerutscht sind, welcher im Round-Robin Modus gespielt wurde, und wir die Niederlage gegen Würzburg mitnehmen mussten. Am Nachmittag legte sich der Wind ein wenig, stattdessen fing es an zu regnen, wodurch das Fangen erschwert wurde. Mit fünf Spielen in den Beinen und einem immer noch hohen „Spirit“ traten wir das erste Spiel der Endrunde an. Gegen das erst kürzlich gegründete Team aus Ansbach spielten wir energievollen Ultimate und gewannen deutlich mit 11:0! Das letzte Spiel des Tages erforderte nochmal alle restlichen Kräfte. Lüneburg trat zu Beginn sehr stark auf, doch wir konnten mit dem Endscheidungspunkte und einem Comeback ein 3:5 in einen 6:5 Sieg verwandeln.

Am nächsten Morgen verloren wir, wie am Vortag, unser erstes Spiel mit 3:5 gegen Regensburg, doch wir legten nochmal nach und gewannen gegen Dortmund 8:1 und gegen Gastgeber Kiel 8:0.

Fünf Spiele gewonnen und fünf Spiele verloren, wird belohnt mit einem soliden 19. Platz. Im Verlauf des Turniers haben wir uns immer mehr gesteigert und insgesamt eine gute Leistung erbracht.

Wir bedanken uns bei Kiel für das Ausrichten!